Sie sind hier: Über uns / Ausbildungen / Fließwasserrettung

Fließwasserrettung

Die zunehmenden extremen Wetterlagen auch unter dem Gesichtspunkt des Klimawandels werden sich auch in Deutschland auswirken und darauf müssen sich Rettungskräfte einstellen. Aus den Erfahrungen speziell der Hochwasserlagen 1997 und 2002 war erkennbar, dass eine Rettung und Evakuierung von Personen aus fließenden Gewäsern bzw. generelle Rettungsaktionen im Hochwassergebiet ohne spezieller Ausrüstung und Ausbildung der Einsatzkräfte problematisch war. Das Ausbildungsmodul "Rettung an Fließgewässern" gewährleistet für die Retter der Wasserwacht, dass diese hinsichtlich Ausbildung und Ausrüstung jederzeit eine sichere und schnelle Hilfeleistung an fließenden Gewässern durchführen können.

Ausbilder

Die Ausbildung wird durch die Multiplikatoren der Hubschraubergestützte Wasserrettung organisiert und durchgeführt.

Zielstellung

Das Ziel dieser Ausbildung ist es, den Helfern in der Wasserrettung ein weiteres standartisiertes Ausbildungsmodul anzubieten.

Vorraussetzung zu Teilnahme

  • Mindestalter 16 Jahre
  • Mitglied in der DRK Wasserwacht
  • Körperliche und geistige Eignung
  • Qualifikationen: Sanitätsausbildung (nicht älter als 1 Jahr), Rettungsschwimmer "Silber"  (nicht älter als 1 Jahr), Funkausbildung
  • Ausbildung erfolgt ausschließlich in der standardisierten Persönlichen Schutzausrüstung
  • Einsatzerfahrung im Wasserrettungsdienst (Nachweis Dienstbuch) 

Der erste Lehrgang als Pilotprojekt wurde vom 02. Oktober bis 04. Oktober 2009 durchgeführt.